Simone Dorra
Simone Dorra

News

Aktuell geplant

 

Hexenglut - historischer Krimi in Freiburg mit der Nonne Fidelitas aus Schierlingstod (erscheint im Mai 2020)

Achtung **** Achtung**** Achtung**** Achtung**** Achtung****

 

Es gibt in diesem Jahr noch einige Vorlesetermine - notiert sie euch!

 

24. Oktober 2019 Lesung in der Buchhandlung Taube, Waiblingen (mit Ingrid Zellner) aus Mordshass (19.00 Uhr)

 

17. November 2017 Lesung in der Bücherei Dachau (mit Ingrid Zellner) aus Kuckuckssohn, Mordshass und der KASHMIR-SAGA (16.00 Uhr)

 

Und was ganz Besonderes... 

 

...vom 23.-24. November 2019 sind Ingrid und ich mit der KASHMIR-SAGA zum ersten Mal auf der Buch Berlin! Nähere Infos folgen. 

Lesung mit Ingrid Zellner auf dem Tübinger Bücherfest 6. Juli 2019

Unser Lektor Michael Raffel (und Mitveranstalter des Tübinger Bücherfestes) hält die Einführung für unsere gemeinsame Lesung aus Kuckuckssohn. Und so enthusiastisch möchte jeder Autor vorgestellt werden! 

Reichlich Publikum...

... mein Mann hat bei fünfzig Zuhörern aufgehört zu zählen. Es waren aber noch deutlich mehr!

Als "Zuckerl" obendrauf gibt es schwedische Geleehimbeeren - die isst Romanheld Göran Asasson besonders gern. 

Fototermin bei der Süddeutschen Zeitung Dachau am 30. Oktober 2018

Ingrid Zellner und ich beim Interview mit einem Redakteur der Süddeutschen, der genauso viel Spaß an dem Gespräch hatte wie wir. :-)

Lesung am 13. Oktober 2018 in der Stadtkirche Murrhardt

In genialem Ambiente geht es um Römermaske. (Und das mit der "katholischen Klimaanlage" stimmt. Das nächste Mal lese ich mit Jacke.)

 Lesung am 14. Juni 2018 in der Limesbuchhandlung Welzheim

Krimi-Schaufenster für den "Reig'schmeckten" Malte Jacobsen und den Mord am Welzheimer Ostkastell

Autorin von hinten

"Wie kommen Sie bloß immer auf Ihre Ideen...?"

"Nein, ich schwätz kein Schwäbisch. Aber ich kann wunderbar so tun, als ob." :-D

Lesung in der Bücherei Schwaikheim am 11. Juni 2018 

Extra aus Tübingen angereist: Lektorin und "Verlagsfreundin" der ersten Stunde Bettina Kimpel

Viel Publikum in der schönen, hellen Bücherei

Und dann gräbt Malte Jacobsen im Kastellbrunnen - und findet eine Leiche...

Bücherlesung „Kashmir-Saga“ in Dachau

Normalerweise wirft man sich für eine Lesung nicht in ein landestypisches Kostüm, aber bei der Vorstellung ersten beiden Bänden der Kashmir-Saga traten wir – Ingrid Zellner und ich – am 01.12.2017 im pakistanischen Anarkali und im Salwar Kameez an, um uns mit unseren Lesern auszutauschen. Es war ein Riesenspaß!

„Schierlingstod“ Lesungen 2017  

Am 28.11.2017 hab ich in der Bücherei Gärtringen aus Schierlingstod gelesen. Zwar konnten wir nicht in das wunderbare, alte Originalgebäude (es wurde gerade grundsaniert), aber das Publikum war reichlich vertreten und das Interesse groß. :-)

 

Wunderbare, liebevoll vorbereitete Lesung am 16.10.2017 in der Gemeindebücherei Schwaikheim.

Das Schöne an Lesungen sind die Widmungen für die Leser. (Für die Autoren auch, übrigens.)

Man muss für gute Bücher nicht (immer) in die Ferne schweifen: Regionalautoren in Württemberg.

Lesung am 2.6.2017 bei Glückseligkeiten von Rau in Rottweil. Tolle, außergewöhnliche Umgebung (mitten in der Bilderausstellung eines Rottweiler Künstlers) und ein interessiertes, zahlreich erschienenes Publikum. 

Toller, engagierter Gastgeber in Rottweil: Simon Rau

Lesung am 29.4.2017 beim Verein Alt Cannstatt - und leider im Dunkeln (die Deckenlampe im Raum  gab rechtzeitig zur Lesung den Geist auf). Trotzdem: viel Publikum und viel Interesse. :-)

Buchvorstellung von Schierlingstod am 27.4.2017 in meiner „Heimatbuchhandlung“ in Welzheim. Meine Lektorin Bettina Kimpel war ebenfalls anwesend. :-)

„Wie kommen Sie bloß immer auf Ihre Ideen?“

Ostern 2016 erhielt ich die Anfrage des Silberburg-Verlages, ob ich mir vorstellen könnte, einen Historienkrimi zu schreiben, der während der Reformationszeit spielt. Ich habe zugesagt und tatsächlich am Heiligen Abend 2016 das Wörtchen ENDE unter ein Manuskript von rund 112.000 Worten Länge getippt. Das Buch ist unter dem Titel Schierlingstod im April 2017 erschienen. 

Das hier ist der Eingang zum ehemaligen Benediktinerinnenkloster Bad Frauenalb. Die Familie der Grafen von Eberstein, die in diesem Krimi eine entscheidende Rolle spielt, hat das Kloster gegründet; über der Tür ist die fünfblättrige Wappenrose aus dem Ebersteiner Wappen zu sehen. 

„Nachtruhe“ April 2016 in Backnang

Marlies Weller, die die Lesung wunderbar vorbereitet hat
Die Frau, die (fast) alle meine Fehler sieht - meine Lektorin Bettina Kimpel
Mein BEVA und meine Tochter :-)
Let me entertain you...
Meine Tochter hört zu.
Signieren ist aufregend... und immer noch ein bisschen surreal. :-)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Simone Dorra, 2018